Gute Begleitung, Gute Zukunft
Mogli für Kinder und Jugendliche im Saarland

Mogli Kinder und Jugendliche im Saarland

Was wir machen

Bei Mogli handelt es sich um eine Einrichtung der freien Jugendhilfe mit dem Ziel Kinder, Jugendliche und deren Familien in ihren Belangen zu unterstützen.

Wir begleiten

Begleitete Umgänge

§ 18 Abs. 3 SGB VIII

Umgangsbegleitung

Der Begleitete Umgang dient der Umsetzung des Rechtes des Kindes auf Kontakt zu beiden Elternteilen in einem geschützten und neutralen Raum.

Gründe für den Begleiteten Umgang könnten sein:

  • hochstrittige Trennungen und Scheidungen
  • häusliche Gewalt
  • Suchtverhalten
  • psychische Krankheit

Ziele des Begleiteten Umgangs sind u.a.:

  • sanfte Anbahnung einer Kontaktaufnahme zwischen Kind und Elternteil nach langen Kontaktabbrüchen
  • professionelle Unterstützung der Eltern in der verantwortlichen Wahrnehmung ihrer Elternrolle
  • Förderung einer eigenständigen stabilen Beziehung zwischen Kind und Elternteil
  • Unterstützung des Kindes im Äußern seiner Bedürfnisse
  • Entlastung des Kindes bei Loyalitätskonflikten aufgrund elterlicher Streitigkeiten

Spezielle Angebote:

  • Wochenendumgänge bei überregional lebenden Elternteilen oder begründeten Terminschwierigkeiten
  • begleitete Umgänge für Kinder Inhaftierter in den Räumlichkeiten der jeweiligen Justizvollzugsanstalt

Man ist nie zu klein, um großartig zu sein

Wir beraten

Beratung Sucht

Beratung Delinquenz

insbesondere bei richterlicher Weisung nach § 10 JGG

Beratungsgespräche für Heranwachsende

Die Zielgruppe der Beratungsgespräche mit dem Schwerpunkt Suchtprävention sind Jugendliche und Heranwachsende, die erkennen lassen, dass sie stark suchtgefährdet (stoffgebunden und stoffungebunden) sind.

Ziele der Beratungsgespräche sind:

  • Erfassung individueller Konsummuster
  • Schulung der Risikowahrnehmung und Stärkung der eigenverantwortlichen Entscheidung
  • Wissensvermittlung und Information über Süchte/Abhängigkeiten und deren Folgen sowie Bekanntmachen weitergehender Unterstützungsangebote
  • Festigung von Konfliktlösungs- und Änderungskompetenzen zur besseren Bewältigung von Risikosituationen und Einschätzung der Gefährdungspotentiale
  • Entwicklung von Alternativen zum Konsumverhalten

Die Zielgruppe der Beratungsgespräche mit dem Schwerpunkt Delinquenz sind Jugendliche und Heranwachsende, die in der Vergangenheit durch das Überschreiten rechtlicher Grenzen in Erscheinung getreten sind.

Ziele der Beratungsgespräche mit dem Schwerpunkt Delinquenz:

  • Vermittlung gesellschaftlicher Normen und Werte unter Berücksichtigung kultureller Vielfalt
  • Auseinandersetzung mit der Straftat
  • Entwicklung der Fähigkeit, die Konsequenzen des Handelns zu berücksichtigen
  • Förderung der Reflexionsfähigkeit
  • Förderung der Empathiefähigkeit/Perspektivenübernahme
  • Lernen und Erproben neuer Handlungsmuster sowie gewaltfreier Problemlösungsmodelle
  • Entwicklung einer realistischen Zukunftsperspektive
  • Wahrnehmen und kontrollieren insbesondere von aggressiven Affekten

Wir unterstützen

Erziehungsbeistandschaft

§ 30 SGB VIII

Psychologische Krisenintervention

Erziehungsbeistandschaft

Im Rahmen der Erziehungsbeistandschaft unterstützen wir Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes.

Im Rahmen einer Erziehungsbeistandschaft erfahren junge Menschen durch uns individuelle und persönliche Unterstützung bei Problemen in der Familie, Schule, im Freundeskreis und bei der Bewältigung ihres Alltags. So werden die Kinder und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert sowie in ihrer Beziehungsfähigkeit und ihrem Selbstbewusstsein gestärkt.

Psychologische Krisenintervention

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Kinder Inhaftierter

Für Familien, die von der Inhaftierung eines Elternteils betroffen sind bieten wir Spielgruppen für Kinder, Gesprächsgruppen für Erwachense sowie die Begleitung von Kindern bei Besuchen in der Justizvollzugsanstalt an.

Ziele unseres Angebots sind:

  • Förderung der Eltern-Kind-Beziehung während und nach der Inhaftierung eines Elternteils
  • Hilfe bei der kindgerechten Auseinandersetzung mit der Inhaftierung eines Elternteils
  • Unterstützung beim Umgang mit der Thematik im Freundes- und Bekanntenkreis, in Schulen, etc.
  • Hilfe beim Abbau von Ängsten und bei der Bewältigung von Problemen im Familiengefüge
  • Hilfe beim Aufbau von Ressourcen und bei der Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Erarbeitung von Lebens- und Handlungsperspektiven

Wir beugen vor

Interaktiver Suchtparkour

Coolness Training

Toleranztraining

Suchtprävention

Die Zielgruppe der Interaktiven Suchtprävention sind Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 6 bis 8 aller Schulformen.

Die generellen Ziele der Suchtprävention sind die Gesundheit jedes Einzelnen zu fördern, riskanten Konsum zu vermeiden sowie Missbrauch und Abhängigkeit entgegenzuwirken.

Mit den Kindern und Jugendlichen soll auf einen reflektierenden Umgang mit Suchtmitteln hingearbeitet werden mit dem Ziel der Vermeidung beziehungsweise Hinauszögerung des Einstiegs in den Konsum legaler und illegaler Drogen.

Ferner bietet das Angebot die Möglichkeit der Früherkennung von riskanten Konsumverhalten und einer etwaigen Frühintervention.

Gewaltprävention

Das konfrontativ-prophylaktische Training richtet sich an gewaltbereite Kinder, an deren potenzielle und tatsächliche Opfer, sowie auch an die scheinbar unbeteiligten Beobachter.

Es beschäftigt sich mit Ursachen, Auslösern und Gegebenheiten für gewalttätiges Verhalten.

Als Ziele sind zu nennen:

  • Sensibilisierung der Täter
  • Stärkung der Opfer
  • Stärkung der Kompetenz der Peer-Group für schwierige Situationen
  • Erarbeiten von Verhaltensalternativen
  • Verfestigung eines zivilisatorischen Standards der Friedfertigkeit

Kinder Suchtkranker

Zu der Zielgruppe des Angebots gehören Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien oder Lebensgemeinschaften ab 6 Jahren.

Das allgemeine Richtungsziel liegt darin, die Kinder in ihrer Resilienz zu stärken und sie eine psychische Entlastung durch die Auflösung des Tabuthemas „Sucht“ erfahren zu lassen.

Dies soll erreicht werden durch:

  • Die Aufklärung über die Suchterkrankung
  • Die Reduzierung psychischer Belastung
  • Die Entwicklung von Stressbewältigungsstrategien
  • Die Stärkung des Selbstwertes und der Selbstwirksamkeit
  • Den Aufbau eines positiven Selbstkonzepts
  • Die Vermittlung von Struktur und Sicherheit

Wir bringen zusammen

Gruppenangebot Kinder Suchterkrankter

Gruppenangebot Kinder Inhaftierter

Mut ist die Kraft, die Träume wirklich werden lässt

Wir qualifizieren

Praktika

Einstiegsqualifizierung (EQ) mit IHK-Zertifikat

§§ 54a SGB III, 26 BBiG

Berufsqualifikationsjahr

Im Rahmen der Einstiegsqualifizierung erhalten Jugendliche bei uns die Möglichkeit das Berufsleben kennzulernen.

Praktika

Studenten aus den Fachbereichen der Psychologie und der Pädagogik können bei uns praktische Erfahrungen sammeln. Es besteht die Möglichkeit der Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten.

Wir setzen auf tierische Helfer

Reittherapeutische Interventionen

Reittherapeutische Interventionen

Im Rahmen unserer Arbeit kommt der pferdegestützten Intervention große Bedeutung zu. Die Eigenschaften von Pferden helfen dabei, Ängstlichkeit und Erregung zu reduzieren und wirken beruhigend auf Menschen und insbesondere Kindern.

Wer wir sind

Wir kommen aus verschiedenen Disziplinen. Unsere Multiprofessionalität ermöglicht es uns, passgenau auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen einzugehen.
Team

Leitung

Agata Schubert

Geschäftsführung

  • Master of Science Psychologie
  • Diplom-Juristin
  • Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DGPs
  • Psychologische Psychotherapeutin i.A.
Luisa Beyer

Bereichsleitung I

  • Bachelor of Arts Erziehungswissenschaft: Sozial- und Organisationspädagogik
Anna Hautz

Bereichsleitung II

  • Bachelor of Education
Marc Woirgardt

Bereichsleitung III

  • Master of Science Psychologie

Mitarbeiter

Carina Albert
  • Bachelor of Science Psychologie
Seda Altinbas
  • Bachelor of Arts Erziehungswissenschaft: Sozial- und Organisationspädagogik
Ina Amann
  • Studentische Hilfskraft
Joel Arnone
  • Staatlich anerkannter Erzieher
Janine Banton
  • Bachelor of Science Psychologie
Dr. Sandra Dörrenbächer
  • Master of Science Psychologie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
Joana Ebert
  • Studentische Hilfskraft
Franziska Geib
  • Bachelor of Science Psychologie
Janina Gimler
  • Bachelor of Science Psychologie
Francoise Kottonau
  • Bachelor of Science Psychologie
Ester Reinert
  • Examinierte Kinderkrankenschwester
Laura Sahner
  • Bachelor of Science Psychologie
Michael Schubert
  • Master of Science Psychologie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut i.A.
Andy Strassel
  • Fachpfleger Psychiatrie
Alina Zumkley
  • Studentische Hilfskraft

Kooperations­partner

Ann-Kathrin Fischer
  • Psychologische Psychotherapeutin
Paolo Simone
  • Psychologischer Psychotherapeut
Nadja Frey
  • Experientielle Reittherapeutin

Ehrensache e.V.

Unsere Standorte

Saarlouis

Mogli Zentrum für Kinder-, Jugend- und
Familienhilfe UG (haftungsbeschränkt)

Provinzialstraße 92
66740 Saarlouis

Tel. 06831 / 5058890
Fax 06831 / 5058891
info@mogli.saarland

Mogli Zentrum für Kinder-, Jugend- und
Familienhilfe UG (haftungsbeschränkt)

Provinzialstraße 7
66740 Saarlouis

Tel. 06831 / 5058890
Fax 06831 / 5058891
info@mogli.saarland

Saarbrücken

Mogli Zentrum für Kinder-, Jugend- und
Familienhilfe UG (haftungsbeschränkt)

Birnengäßchen 9
66111 Saarbrücken

Tel. 06831 / 5058890
Fax 06831 / 5058891
info@mogli.saarland

Schreiben Sie uns!